logo
verSPENDErisch ist auch bei Facebook zu finden…

Das Projekt verSPENDErisch ist noch sehr jung und befindet sich noch in der Aufbauphase. Initiert wurde verSPENDErisch von unserem Ehrenmitglied Gerd Heldt.

Der Gründer und Initiator Gerd Heldt bekam 2014 die Diagnose Krebs. Diese Diagnose veränderte viele Dinge und vor allem Ansichten in seinem Leben. Obwohl es für ihn und seine Familie ein großer Schock war, ließ er sich nicht hängen. Viel mehr beschäftigte er sich damit, dass es viele Menschen gibt, denen es ebenfalls nicht gut oder sogar noch schlechter geht. Gerd machte es sich zur Aufgabe, diesen Menschen zu helfen. Während seines Krankenhausaufenthalts in der Paracelsus Klinik wurde er sehr fürsorglich von den Grünen Damen betreut.

Was sind die Grünen Damen?
Die Bezeichnung leitet sich von ihrer grünen Kleidung ab. Sie sind in der Paracelsus Klinik ehrenamtlich tätig um den Aufenthalt für die Patienten so weit wie möglich zu erleichtern. Die Damen besuchen die Patienten und helfen Ihnen. Z.B. begleiten Sie die Patienten aus den Zimmern, lesen Ihnen vor, erledigen Besorgungen, helfen bei persönlichen Anliegen und Wünschen, aber das wichtigste ist, sie nehmen sich Zeit für die Menschen.

Das Problem ist, dass es viele andere Menschen gibt denen niemand hilft, dies wollte Gerd ändern. Sein erstes Projekt im August 2014, war ein Sachspendenaufruf, um den Grünen Damen seine Dankbarkeit für die gute Betreuung während seines Aufenthaltes zu zeigen. Gerd sammelte in der Nachbarschaftshilfe Gruppe des Vereins Henstedt-Ulzburg Bewegt e.V. Sachspenden, welche er auf dem H-U Verkauft Flohmarkt verkaufte. Seine Hilfsbereitschaft sorgte bei den Henstedt-Ulzburgern für viel Zuspruch. Neben den Sachspenden der Bürger, unterstützten auch die Gastronomen Il Sud und Sun Set das Projekt mit einer Geldspende im dreistelligen Bereich. Der komplette Erlös in Höhe von 765,40 € ging als Dankeschön an die Grünen Damen, die sehr gerührt waren. Das war die Geburtsstunde von „verSPENDErisch„.

Und es sollen noch viele Projekte folgen, denn es gibt noch so viele Menschen hier in unserer Gemeinde, die ehrenamtlich Gutes tun. Und die, die uns brauchen.

Auf der Webseite verSPENDErisch.de finden sie weitere Informationen des Projektes und die aktuellen Aktionen.